Zum Inhalt springenZur Seitennavigation springen: vorherige Seite [Zugriffstaste p]/nächste Seite [Zugriffstaste n]
SUSE Enterprise Storage 7

Betriebs- und Verwaltungshandbuch

Autoren: Tomáš Bažant, Alexandra Settle und Liam Proven
Veröffentlicht: 21.07.2021
Informationen über dieses Handbuch
Verfügbare Dokumentation
Feedback
Konventionen in der Dokumentation
Produktlebenszyklus und Support
Mitwirkende bei Ceph
Kommandos und Kommandozeilen in diesem Handbuch
I Ceph Dashboard
1 Infos zum Ceph Dashboard
2 Dashboard-Webbenutzeroberfläche
2.1 Anmelden
2.2 Dienstprogramm-Menü
2.3 Hauptmenü
2.4 Inhaltsbereich
2.5 Allgemeine Funktionen der Webbenutzeroberfläche
2.6 Dashboard-Widgets
3 Verwalten von Ceph-Dashboard-Benutzern und -Rollen
3.1 Auflisten von Benutzern
3.2 Hinzufügen neuer Benutzer
3.3 Bearbeiten von Benutzern
3.4 Löschen von Benutzern
3.5 Auflisten der Benutzerrollen
3.6 Hinzufügen benutzerdefinierter Rollen
3.7 Bearbeiten benutzerdefinierter Rollen
3.8 Löschen benutzerdefinierter Rollen
4 Anzeigen von Cluster-internen Elementen
4.1 Anzeigen von Cluster-Knoten
4.2 Zugreifen auf das Clusterinventar
4.3 Anzeigen von Ceph Monitors
4.4 Anzeigen von Services
4.5 Anzeigen von Ceph OSDs
4.6 Anzeigen der Cluster-Konfiguration
4.7 Anzeigen der CRUSH Map
4.8 Anzeigen von Manager-Modulen
4.9 Anzeigen von Protokollen
4.10 Anzeigen der Überwachung
5 Verwalten von Pools
5.1 Hinzufügen eines neuen Pools
5.2 Löschen von Pools
5.3 Bearbeiten der Optionen eines Pools
6 Verwalten von RADOS-Blockgeräten
6.1 Anzeigen von Details zu RBDs
6.2 Anzeigen der RBD-Konfiguration
6.3 Erstellen von RBDs
6.4 Löschen von RBDs
6.5 Erstellen von Snapshots von RADOS-Blockgeräten
6.6 RBD-Spiegelung
6.7 Verwalten von iSCSI Gateways
6.8 RBD-Quality-of-Service (QoS)
7 Verwalten von NFS Ganesha
7.1 Erstellen eines NFS-Exports
7.2 Löschen von NFS-Exporten
7.3 Bearbeiten von NFS-Exporten
8 Verwalten von CephFS
8.1 Anzeigen des CephFS-Überblicks
9 Verwalten des Object Gateways
9.1 Abrufen von Object Gateways
9.2 Verwalten von Object-Gateway-Benutzern
9.3 Verwalten der Object-Gateway-Buckets
10 Manuelle Konfiguration
10.1 Konfigurieren der TLS/SSL-Unterstützung
10.2 Ändern des Hostnamens und der Portnummer
10.3 Anpassen der Benutzernamen und Passwörter
10.4 Aktivieren des Verwaltungs-Frontends für das Object Gateway
10.5 Aktivieren der iSCSI-Verwaltung
10.6 Aktivieren von Single Sign-on
11 Verwalten von Benutzern und Rollen über die Kommandozeile
11.1 Verwalten der Passwortrichtlinie
11.2 Verwalten von Benutzerkonten
11.3 Benutzerrollen und Berechtigungen
11.4 Proxy-Konfiguration
11.5 Revision von API-Anforderungen
11.6 Konfigurieren von NFS Ganesha im Ceph Dashboard
11.7 Plugins zur Fehlersuche
II Clustervorgang
12 Ermitteln des Clusterzustands
12.1 Überprüfen des Status eines Clusters
12.2 Überprüfen der Clusterintegrität
12.3 Überprüfen der Nutzungsstatistik eines Clusters
12.4 Überprüfen des OSD-Status
12.5 Suchen nach vollen OSDs
12.6 Prüfen des Monitorstatus
12.7 Überprüfen des Zustands von Platzierungsgruppen
12.8 Speicherkapazität
12.9 Überwachen der OSDs und Platzierungsgruppen
13 Betriebsaufgaben
13.1 Ändern der Cluster-Konfiguration
13.2 Hinzufügen von Knoten
13.3 Entfernen von Knoten
13.4 OSD-Verwaltung
13.5 Verschieben des Salt Masters auf einen neuen Knoten
13.6 Aktualisieren der Cluster-Knoten
13.7 Aktualisieren von Ceph
13.8 Anhalten oder Neustarten des Clusters
13.9 Vollständiges Entfernen eines Ceph-Clusters
14 Betrieb von Ceph-Services
14.1 Betrieb einzelner Services
14.2 Betrieb der Servicetypen
14.3 Betrieb von Services auf einem einzelnen Knoten
14.4 Herunterfahren und Neustarten des gesamten Ceph-Clusters
15 Sichern und Wiederherstellen
15.1 Sichern von Cluster-Konfiguration und -Daten
15.2 Wiederherstellen eines Ceph-Knotens
16 Überwachung und Warnungen
16.1 Konfigurieren von benutzerdefinierten oder lokalen Images
16.2 Aktualisieren von Überwachungsservices
16.3 Deaktivieren der Überwachung
16.4 Konfigurieren von Grafana
16.5 Konfigurieren des Prometheus-Manager-Moduls
16.6 Prometheus-Sicherheitsmodell
16.7 Prometheus Alertmanager SNMP-Webhook
III Speichern von Daten in einem Cluster
17 Verwaltung gespeicherter Daten
17.1 OSD-Geräte
17.2 Buckets
17.3 Regelsatz
17.4 Platzierungsgruppen
17.5 Umgang mit der CRUSH-Zuordnung
17.6 Scrubbing von Platzierungsgruppen
18 Verwalten von Speicher-Pools
18.1 Erstellen eines Pools
18.2 Auflisten der Pools
18.3 Umbenennen eines Pools
18.4 Löschen eines Pools
18.5 Sonstige Vorgänge
18.6 Pool-Migration
18.7 Pool Snapshots
18.8 Datenkomprimierung
19 Erasure Coded Pools
19.1 Voraussetzungen für Erasure Coded Pools
19.2 Erstellen eines Pools mit Löschcodierung für Testzwecke
19.3 Löschcode-Profile
19.4 Markieren von Erasure Coded Pools mit RADOS-Blockgerät
20 RADOS Block Device
20.1 Kommandos für Blockgeräte
20.2 Ein- und Aushängen
20.3 Aufnahmen
20.4 RBD-Image-Spiegel
20.5 Cache-Einstellungen
20.6 QoS-Einstellungen
20.7 Read-Ahead-Einstellungen
20.8 Erweiterte Funktionen
20.9 RBD-Zuordnung mit älteren Kernel-Clients
20.10 Aktiveren von Blockgeräten und Kubernetes
IV Zugreifen auf Cluster-Daten
21 Ceph Object Gateway
21.1 Object-Gateway-Beschränkungen und Benennungseinschränkungen
21.2 Bereitstellen des Object Gateways
21.3 Betrieb des Object Gateway Service
21.4 Konfigurationsoptionen
21.5 Verwalten des Zugriffs auf Object Gateway
21.6 HTTP-Frontends
21.7 Aktivieren von HTTPS/SSL für Object Gateways
21.8 Synchronisierungsmodule
21.9 LDAP-Authentifizierung
21.10 Bucket-Index-Sharding
21.11 Integration von OpenStack Keystone
21.12 Pool-Platzierung und Speicherklassen
21.13 Object Gateways an mehreren Standorten
22 Ceph iSCSI Gateway
22.1 Mit ceph-iscsi verwaltete Ziele
22.2 Fazit
23 Cluster-Dateisystem
23.1 Einhängen von CephFS
23.2 Aushängen von CephFS
23.3 Einhängen von CephFS in /etc/fstab
23.4 Mehrere aktive MDS-Daemons (Aktiv/Aktiv-MDS)
23.5 Failover-Verwaltung
23.6 Festlegen von CephFS-Kontingenten
23.7 Verwalten von CephFS-Snapshots
24 Exportieren von Ceph-Daten mit Samba
24.1 Exportieren von CephFS über eine Samba-Freigabe
24.2 Verbinden von Samba-Gateway und Active Directory
25 NFS Ganesha
25.1 Erstellen eines NFS-Service
25.2 Starten oder Neustarten von NFS Ganesha
25.3 Auflisten von Objekten im NFS-Wiederherstellungspool
25.4 Erstellen eines NFS-Exports
25.5 Überprüfen des NFS-Exports
25.6 Einhängen des NFS-Exports
25.7 Mehrere NFS-Ganesha-Cluster
V Integration in Virtualisierungstools
26 libvirt und Ceph
26.1 Konfigurieren von Ceph mit libvirt
26.2 Vorbereiten des VM-Managers
26.3 Erstellen einer VM
26.4 Konfigurieren der VM
26.5 Zusammenfassung
27 Ceph als Back-End für die QEMU KVM-Instanz
27.1 Installieren von qemu-block-rbd
27.2 Verwenden von QEMU
27.3 Erstellen von Images mit QEMU
27.4 Ändern der Größe von Images mit QEMU
27.5 Abrufen von Image-Informationen mit QEMU
27.6 Ausführen von QEMU mit RBD
27.7 Aktivieren und Verwerfen und TRIM
27.8 Festlegen von QEMU-Cache-Optionen
VI Konfigurieren eines Clusters
28 Konfiguration des Ceph-Clusters
28.1 Konfigurieren der Datei ceph.conf
28.2 Konfigurationsdatenbank
28.3 config-key-Speicher
28.4 Ceph OSD und BlueStore
28.5 Ceph Object Gateway
29 Ceph-Manager-Module
29.1 Ausgleichsprogramm
29.2 Aktivieren des Telemetriemoduls
30 Authentifizierung mit cephx
30.1 Authentifizierungsarchitektur
30.2 Schlüsselverwaltungsbereiche
A Ceph-Wartungsaktualisierungen auf der Grundlage von vorgeschalteten „Octopus“-Unterversionen
B Aktualisierungen für die Dokumentation
Glossar
Abbildungsverzeichnis
2.1 Ceph-Dashboard-Anmeldebildschirm
2.2 Ceph-Dashboard-Startseite
2.3 Status-Widgets
2.4 Kapazitäts-Widgets
2.5 Leistungs-Widgets
3.1 Benutzerverwaltung
3.2 Hinzufügen eines Benutzers
3.3 Benutzerrollen
3.4 Hinzufügen einer Rolle
4.1 Hosts
4.2 Services
4.3 Ceph Monitors
4.4 Services
4.5 Ceph OSDs
4.6 OSD-Flags
4.7 OSD-Wiederherstellungspriorität
4.8 OSD-Details
4.9 OSDs erstellen
4.10 Hinzufügen von primären Geräten
4.11 OSDs mit hinzugefügten primären Geräten erstellen
4.12
4.13 Neu hinzugefügte OSDs
4.14 Cluster-Konfiguration
4.15 CRUSH Map
4.16 Manager-Module
4.17 Protokolle
5.1 Liste der Pools
5.2 Hinzufügen eines neuen Pools
6.1 Liste der RBD-Images
6.2 RBD-Details
6.3 RBD-Konfiguration
6.4 Hinzufügen eines neuen RBD
6.5 RBD-Snapshots
6.6 Ausführen von rbd-mirror-Daemons
6.7 Erstellen eines Pools mit der RBD-Anwendung
6.8 Konfigurieren des Reproduktionsmodus
6.9 Hinzufügen des Peer-Berechtigungsnachweises
6.10 Liste der reproduzierten Pools
6.11 Neues RBD-Image
6.12 Synchronisiertes neues RBD-Image
6.13 Reproduktionsstatus der RBD-Images
6.14 Liste der iSCSI-Ziele
6.15 Details zu iSCSI-Zielen
6.16 Hinzufügen eines neuen Ziels
7.1 Liste der NFS-Exporte
7.2 Details zu NFS-Exporten
7.3 Hinzufügen eines neuen NFS-Exports
7.4 Bearbeiten eines NFS-Exports
8.1 CephFS-Details
8.2 CephFS-Details
9.1 Gateway-Details
9.2 Gateway-Benutzer
9.3 Hinzufügen eines neuen Gateway-Benutzers
9.4 Gateway Bucket-Details
9.5 Bearbeiten der Bucket-Details
12.1 Ceph-Cluster
12.2 Peering-Schema
12.3 Statusangaben für Platzierungsgruppen
17.1 OSDs mit gemischten Geräteklassen
17.2 Beispielbaum
17.3 Methoden für den Austausch von Knoten
17.4 Platzierungsgruppen in einem Pool
17.5 Platzierungsgruppen und OSDs
18.1 Pools vor der Migration
18.2 Einrichtung der Cache-Ebene
18.3 Leeren von Daten
18.4 Festlegen der Überlagerung
18.5 Migration abgeschlossen
20.1 RADOS-Protokoll
22.1 Eigenschaften des iSCSI-Initiators
22.2 Zielportal ermitteln
22.3 Zielportale
22.4 Zielgruppen
22.5 Eigenschaften des iSCSI-Ziels
22.6 Gerätedetails
22.7 Assistent für neue Volumes
22.8 Eingabeaufforderung für Offline-Datenträger
22.9 Volume-Auswahl bestätigen
22.10 Eigenschaften des iSCSI-Initiators
22.11 Zielserver hinzufügen
22.12 Multipfadgeräte verwalten
22.13 Auflistung der Pfade für Multipfad
22.14 Dialogfeld „Speicher hinzufügen“
22.15 Benutzerdefinierte Speicherplatzeinstellung
22.16 Überblick zur iSCSI-Datenablage
25.1 NFS-Ganesha-Struktur
30.1 Einfache cephx-Authentifizierung
30.2 Authentifizierung mit cephx
30.3 Authentifizierung mit cephx – MDS und OSD

Copyright © 2020–2021 SUSE LLC und Mitwirkende. Alle Rechte vorbehalten.

Sofern nicht anders angegeben, ist dieses Dokument unter Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC-BY-SA 4.0) lizenziert: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode.

Die SUSE-Marken finden Sie unter http://www.suse.com/company/legal/. Die Rechte für alle Marken von Drittanbietern liegen bei den jeweiligen Eigentümern. Markensymbole (®, ™ usw.) kennzeichnen Marken von SUSE und ihren Tochtergesellschaften. Sternchen (*) kennzeichnen Marken von Drittanbietern.

Alle Informationen in diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Auch hierdurch kann jedoch keine hundertprozentige Richtigkeit gewährleistet werden. Weder SUSE LLC, ihre Tochtergesellschaften, die Autoren noch die Übersetzer können für mögliche Fehler und deren Folgen haftbar gemacht werden.

Diese Seite drucken