Zum Inhalt springenZur Seitennavigation springen: vorherige Seite [Zugriffstaste p]/nächste Seite [Zugriffstaste n]
Bezieht sich auf SUSE Enterprise Storage 7

Teil II Clustervorgang Edit source

12 Ermitteln des Clusterzustands

Die Überwachung eines aktiven Clusters ist mit dem Werkzeug ceph möglich. Zur Ermittlung des Cluster-Zustands wird in der Regel der Status der Ceph OSDs, Ceph Monitors, Platzierungsgruppen und Metadatenserver geprüft.

13 Betriebsaufgaben

Gehen Sie zum Ändern der Konfiguration eines vorhandenen Ceph-Clusters folgendermaßen vor:

14 Betrieb von Ceph-Services

Sie können Ceph-Services auf Daemon-, Knoten- oder Clusterebene betreiben. Verwenden Sie je nach gewünschtem Ansatz cephadm oder das Kommando systemctl.

15 Sichern und Wiederherstellen

In diesem Kapitel wird erläutert, welche Teile des Ceph-Clusters gesichert werden müssen, damit die Funktion des Clusters wiederhergestellt werden kann.

16 Überwachung und Warnungen

In SUSE Enterprise Storage 7 stellt cephadm einen Überwachungs- und Warnungsstack bereit. Anwender müssen die Services (wie Prometheus, Alertmanager und Grafana), die sie mit cephadm bereitstellen wollen, entweder in einer YAML-Konfigurationsdatei definieren, oder sie können sie über die Kommandozei…

Diese Seite drucken